Inline-Skating Laufschule im Winter

Die Inline-Skating Laufschule macht dieses Jahr keine Winterpause. Dank der umfangreichen Baumaßnahmen im Corona-Jahr 2020 sind wir nun gegen sämtliche Witterung geschützt.

Ein paar wenige freie Plätze gibt es im Moment wieder. Unter mail@bluearrows.de könnt ihr euch zum Schnuppertraining anmelden.


Herren beenden Saison erfolgreich

Mit einem 7:6 Penalty-Krimi gegen die Bulls Bahlingen und ein 6:4 Erfolg gegen die Hausherren aus Bräunlingen schließen die Blue Arrows Sasbach die Tabelle als Zweiter in der Südgruppe ab. Lediglich der Erstplatzierte spielt in einem kleinen Finale gegen die Nord-Gruppe den Meistertitel aus. Ligaübergreifend kassierten Sie Sasbacher mit 26 Toren in 6 Spielen die wenigsten Gegentreffer. Auch die Fairplay-Wertung führen die Blue Arrows an und mussten in 6 Spielen lediglich 16 Minuten in Unterzahl agieren.


Schülerteam in der Erfolgsspur

Die Schülermannschaft der TG Sasbach/Nimburg bleibt in der Erfolgsspur. Mit zwei weiteren Siegen gegen die Teams aus Gärtringen und Spaichingen in der Gruppe Süd führen die Nachwuchschützlingen mit 4 Siegen aus 4 Spielen die Tabelle an und sind bereits sicher für das Finalturnier im Dezember qualifiziert.


Herren holen Turniersieg in Schwabach / Nach einem Jahr Corona-Pause fand am letzten Augustwochenende wieder in Schwabach ein 2-Tagesturnier statt. Das Eröffnungsturnier 2019 konnten die Blue Arrows bereits gewinnen und wiederholten beim Skatestadion Pokal ihren Triumph. So ging der Wanderpokal erstmals in die Ortenau. Mit einer Mischung aus erfahrenen Herren- und talentierten Nachwuchsspielern ging es Samstagfrüh auf die Reise und neben dem Hockeygepäck war auch die Blue Arrows Burgerplatte an Board. Nach dem Bauprojekt folgte nun „Entwicklungshilfe“ in Sachen Catering und die Burger und so gab man im Bayerischen seine beste Visitenkarte ab. Das Auftaktspiel bestritten die Sasbacher gegen die Nürnberg Knights, der Inlinehockey Abteilung des 1. FC Nürnberg. Ehe die Knights ins Spiel fanden, schoss Santino Loidl die Blue Arrows mit einem Hattrick in Front. Dieser Vorsprung reichte gegen den stärksten Gruppengegner aus, um mit 3:1 als Sieger vom Platz zu gehen. Im zweiten Gruppenspiel traf man auf das Team des Ausrichters – Schwabach United (4:2). In diesem Spiel ließen die Sasbacher nichts anbrennen und holten durch Tore von Stephan Kistner, Dustin Hensel, Robert Huszti und Esmail Rahimi die die nächsten Punkte. Im dritten Spiel des Tages brannten die Blue Arrows ein Torfeuerwerk ab. Die HG Nürnberg Patriots, ein noch junges und hoch motiviertes Team, das Erinnerungen an die eigene Entstehungsphase weckte, war zwar spielerisch klar unterlegen, aber gab sich nie auf. Die acht Tore der Blue Arrows verteilten sich auf Esmail Rahimi, Maximilian Wilhelm, Viktor Hazenbiler, Dennis Frickel (2) und Boris Kharitonov (3). Daniel Bühler hielt seinen Kasten nicht nur in dieser, sondern allen weiteren Spielen sauber und trug seinen Anteil zum späteren Turniersieg bei. Mit dem dritten Sieg war der Einzug ins Halbfinale sicher und das letzte Gruppenspiel entschied den Gruppensieg. Vor 2 Jahren schlossen die Blue Arrows mit den Donaustauf Crocodiles eine enge Turnier-Freundschaft und wie vor zwei Jahren, waren die Crocodiles wieder der letzte Gruppengegner. In einem sehenswerten Spiel holten die Ortenauer einen 4:0 Sieg. Santino Loidl, Viktor Hazenbiler und Boris Kharitonov (2) trugen sich wieder auf dem Scoreboard ein. Mit vier Siegen und Platz eins der Gruppe A ging es erfolgsverwöhnt ins Abendprogramm über. Erst am Sonntag entschied sich der Halbfinalgegner, denn in Gruppe B ging es deutlich enger zu. Im Halbfinale wartet ein dicker Brocken. Eine kleine Abordnung des Crefelder SC, einem Traditionsverein aus NRW, war spielerisch eine Augenweite. Mit einer laufstarken Mannschaftsleistung überließen die Blue Arrows den Crefelder Skating Bears nur wenig Spielfläche zur Entfaltung. Boris Kharitonov brachte die Blue Arrows mit zwei Toren auf die Siegesstraße und Yannick Weber macht den Knopf zum 3:0 drauf. Für das Finale qualifizierte sich der RRV Bad Friedrichshall nach einem packenden Penaltyschießen gegen die Nürnberg Knights. Im Baden-Württembergischen Finale standen sich zwei alt bekannte Gegner aus dem Regionalliga Spielbetrieb gegenüber. Es folgte ein offener Schlagabtausch, in welchem die Schwaben sich einige hochkarätige Torchancen erarbeiteten. Nach 20 Minuten Spielzeit durften die Blue Arrows dank des 1:0 durch Yannick Weber jubeln und den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen. Mit dem maximalen Erfolg von einem top organisierten Turnier (Danke an Jürgen und seine United-Crew) wurde auch die 280km staureiche Rückfahrt nur zu einem kurzweiligen Vergnügen.

U10 Testspiel Kirrweiler Knights

Am zurückliegenden Wochenende waren die Kirrweiler Knights mit der U10 Mannschaft zu Gast in Sasbach. Nicht nur für die meisten Gastspieler, sondern auch in den Reihen der Blue Arrows standen viele Spieler erstmals in einem Spiel im Mannschaftsdress und hatte sichtlich Freude ihr Können an den Tag legen zu dürfen. Das Spiel gewannen die Blue Arrows deutlich, doch das Ergebnis stand an diesem Tag nicht im Vordergrund.


Jugendsaison (U16) beendet

Am letzten Turnier in Spaichingen konnten die SG Sasbach/Nimburg nochmals Ihr Können unter Beweis stellen. Gegen Merdingen fuhren die Jungs und Mädchen um Kapitän Yannick Weber einen ungefährdeten 7:1 Sieg ein. Im zweiten Spiel des Tages gegen die Hausherren aus Spaichingen konnte der Gegener erst in den letzten zwei Minuten die knappe Führung ausbauen. Am Ende war für das insgesamt schwache Abschneiden (Rang 3 von 3) der mäßige Saisonstart verantwortlich. Yannick Weber erreichte mit 21 Punkten Platz 2 in der Scorerwertung.



Video-Beitrag aus 2017 vor unserem Dachbau