Regionalliga Südwest 2021

Starker Ligaauftakt der Herren

 

Am ersten Turnierspieltag der Regionalliga Südwest trafen die Blue Arrows auf den letzten Meister aus Bahlingen sowie Vizemeister aus Bräunlingen.

In der ersten Spielbegegnung trafen die Sasbacher auf die Bulls aus Bahlingen. Die Gäste verstärkten sich mit Bundesligaspielern aus Merdingen, die derzeit kein Team im Ligaspielbetrieb haben. Die Kräfteverhältnisse schienen auf den Papier deutlich zu Gunsten der Gäste zu sein, doch die Blue Arrows boten mit einer couragierten Leistung einen spannenden Hockeyfight. Die erste Spielhälfte ging verdient mit 1:3 an Bahlingen, dank des Tores von Maximilian Wilhelm blieb man noch gut im Spiel. In der zweiten Hälfte erhöhte Bahlingen auf 1:4 ehe die Aufholjagd der Blue Arrows startet. Mit drei Toren in Folge durch Maximilian Wilhelm, Boris Kharitonov und Stephan Kistner egalisierten die Blue Arrows die Führung der Bulls und dem Gegner schwanden sichtbar die Felle davon. Mit ausgeglichenem Spielstand liefen die letzten sieben Spielminuten an. Die erneute Bahlinger Führung glich Robert Huszti in der drittletzten Spielminute aus und die Chancen ins Penaltyschießen zu kommen standen gut. Den Gästen gelang in der letzten Spielminute der lucky punch zum 5:6 und so mussten sich die Blue Arrows mit viel Anerkennung aber ohne Punkte zufrieden geben.

Im darauffolgenden Spiel gegen Bräunlingen ging es nicht minder spannend zu. Die Hotdogs aus Bräunlingen legten in ihrer Spieltaktik den Schwerpunkt auf eine tief stehenden Verteidigung und Tempogegenstößen. Das schaffte den Blue Arrows viel Platz im Spielaufbau und den größeren Anteil am Ballbesitz. Die Chancenauswertung der Sasbacher ließ allerdings zu wünsche übrig und machte es im weiteren Spielverlauf unnötig spannend. Dank eines Hattrick von Boris Kharitonov und einem Tor von Spielertrainer Viktor Hazenbiler konnten die Hotdogs mit 4:2 auf Distanz gehalten werden. Im zweiten Spielabschnitt schwang das Momentum zu Gunsten der Gäste um und es fiel sogar der 4:4 Ausgleich, ehe Kapitän Stephan Kistner seine Mannen wieder in die Spur brachte. Hazenbiler und Kistner mit ihrem zweiten Tor im Spiel sowie Santino Loidl machten den Sack zu und sicherten mit dem 8:4 Sieg den ersten Dreier der Saison.

Boris Kharitonov im Spiel gegen Bahlingen